Martin Guitars – Gitarren aus 175 Jahren Tradition

Der Gitarrenhersteller Martin Guitars kann über eine mehr als 175 Jahre lange Tradition im Bau von Holzinstrumenten zurück blicken. 1833 gründete der Deutsche Christian Frederick Martin Senior das Familienunternehmen in Nazareth, Pennsylvania in den USA. Schon damals konnte er das Unternehmen als Gitarrenhersteller in den USA etablieren, was seine Nachfahren mittlerweile in der sechsten Generation fortführen. Noch heute befindet sich der Firmensitz in Nazareth.

Martin Gitarren – Fachwissen und hochwertige Materialien

Bei Martin Guitars verwenden die Gitarrenbauer exklusives Material, das sie mit ihrem langjährigen Know-how in hochwertigen Fertigungsabläufen in anspruchsvoll gestaltete akustische Gitarren verwandeln. Diese Gitarren fanden und finden noch immer großen Anklang im privaten und (semi-)professionellen Bereich.

Ihre handwerklichen Kenntnisse stellen die Instrumentenbauer von Martin in ihren handgefertigten Akustik-Gitarren unter Beweis.

Weltweit bekannte Künstler spielen mit den Gitarren von Martin Guitars. Die Liste liest sich wie das Who-is-Who des internationalen Musikbusiness. Zu den Kunden Martins zählen: Paul McCartney, Eric Clapton, Elvis Presley, John Meyer und viele andere.

Eine Vielzahl an verschiedenen Westerngitarren von Martin Guitars auf dem Guitarsummit 2017. Foto von Julius Haring.
© LOUDER.com // Julius Haring

Tradition und Innovation bei Martin Gitarren

Langjährige Tradition heißt bei Martin Gitarren keinesfalls Stillstand. Martin Guitars stehen nicht nur für höchste Qualität. Sie bestechen auch durch innovative Ideen und Entwicklungen. 1916 brachten die Instrumentenbauer von Martin eine völlig neue Gitarre auf den Markt. Sie präsentierten die sogenannte „Dreadnought“. Diese großvolumige Gitarre mit starker Basslage eignet sich besonders zur Eigenbegleitung beim Gesang. Nach anfänglicher Zurückhaltung der Musiker wurde die „Dreadnought“ als Akustik-Gitarre im Solosegment bald unerlässlich.

Wie Martin die erste Gitarre mit 14 Bünden baute

Als erster Gitarrenhersteller etablierte Martin Guitars im Jahr 1929 eine Akustikgitarre mit 14 Bünden. Heute kaum nachvollziehbar, war dies damals eine echte Innovation. Bis dato hatten Gitarren lediglich zwölf Bünde. Dieses „Orchester Modell“ überzeugte durch ein größeres klangliches Leistungsspektrum und setzt noch immer Maßstäbe im Bau von akustischen Gitarren.

Die Entwicklungsbereitschaft von Martin Gitarren fand kein Ende. Der Gitarrenbauer verfügt heute über ein breites Sortiment an Akustikgitarren.

Das Sortiment an Martin Akustikgitarren , Ukulelen und weiteren Gitarren

Im Katalog erscheint das Sortiment von Martin Guitars immer auf dem aktuellen technischen Stand und in scheinbar musikalischer Perfektion. Sie sind modern und leistungsstark.

Längst konzentriert sich der Instrumentenbauer nicht mehr nur auf akustische Gitarren, die jedem Anspruch an Geschmack und Tonalität gerecht werden. Zum Angebot von Martin Guitars zählen mittlerweile auch Ukulelen und akustische E-Gitarren. Für den Bau verwendet Martin Guitars nur die edelsten Hölzer und modernste Technik.

Eine Martin Gitarren Westerngitarre mit ausgefallen gemaserter Decke. Foto von Julius Haring.
© LOUDER.com // Julius Haring

Martin Guitars – Was du sonst noch wissen solltest

Neben Gitarren in verschiedensten Serien und Ausführungen bietet Martin auch Gitarrensaiten von hoher Qualität an.

Bestmögliche Kundenzufriedenheit sowie nachhaltige Produktions- und Vertriebspolitik stehen bei Martin Gitarren ebenfalls hoch im Kurs.

Nach mehr als 175 Jahren in der Herstellung von Gitarren kann Martin auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken, die selbst wirtschaftliche und politische Krisen überstanden hat.

Die Zukunft von Martin Guitars

Eine Martin Gitarren 000-15 Akustikgitarre auf dem Guitar Summit 2017. Foto von Julius Haring.
© LOUDER.com // Julius Haring

Die Vielzahl des Angebots von Martin Guitars wächst stetig weiter. Auf der Website bietet der Instrumentenbauer allein 19 verschiedene Serien von Akustikgitarren, Ukulelen und Semi-Akustiks an. Zudem können Interessenten zwischen 17 verschiedenen Saiten-Arten wählen.

Wer sich seine eigene Gitarre nach allen Wünschen und Bedürfnissen fertigen lassen will, kann den Martin Custom Shop auf martinguitar.com besuchen. Dort wählen Gitarristen zwischen fünf Basisgitarren, die sie im weiteren Verlauf mit dem gewünschten Holz, Farben und Hardware ausstatten. Wenn die gewünschte Gitarre zusammengestellt ist, geht der Musiker damit zu einem Martin-Händler und kann sie anschließend bauen lassen.