LSL Guitars – Custom Gitarren aus den USA

„Die erste Gitarre, die ich gebaut habe, klang besser als eine Vintage 1952er Fender Telecaster.“ Der wahrscheinlich einzige Mensch, der das von sich sagen kann, ist Lance S. Lerman. Seit mehr als zehn Jahren baut der Amerikaner unter dem Namen „LSL Guitars“ E-Gitarren der Extraklasse. Und das, im Gegensatz zu vielen anderen, zu 100% von Hand! 

Die Geschichte hinter den LSL E-Gitarren

Obwohl LSL Guitars noch eine relativ junge Marke ist, steckt hinter den Gitarren jede Menge Erfahrung. Schon sein ganzes Leben arbeitet Lerman mit Holz, sogar damals schon kurz als Gitarrenbauer. Auch die Erkenntnisse, die er in den 80ern und 90ern als Leiter einer Holzmöbel-Firma sammelte, tragen ihren Teil zu den genialen E-Gitarren bei.

Eines der prägendsten Erlebnisse aus der Zeit vor LSL Guitars war für Lerman seine Zeit in China. Da seine Möbelfirma nicht mit den Preisen asiatischer Importe konkurrieren konnte, musste er die Produktion auslagern. Dementsprechend weiß Lerman genau, unter welchen Bedingungen in Asien produziert wird.

Die Konsequenzen dieser Zeit sind bis heute verantwortlich für den Grundsatz aller LSL E-Gitarren. Hier kriegst Du absolute Handarbeit und kannst Dir sicher sein, dass alles zu fairen Bedingungen in den USA produziert wurde.

LSL-Guitars-LogoDie Entstehung der ersten LSL Guitars E-Gitarre

Die erste LSL E-Gitarre entstand nach Lermans Rückkehr aus China. Da er zu dieser Zeit arbeitslos war, konnte er sich keine neue E-Gitarre kaufen. Leider nimmt GAS keine Rücksicht auf sowas, sodass Lerman schließlich beschloss, sich seine eigene Gitarre zu bauen.

Nach monatelangem Planen, Ausprobieren und wieder Verwerfen, war die erste LSL T-Bone Gitarre geboren. Von Anfang an war Lermans Ziel, eine Gitarre zu bauen, die „mindestens so gut wie eine Fender Telecaster von 1952 klingt“. Dank seiner Vorkenntnisse und seines Talents gelang ihm dies schließlich. Und dementsprechendes Feedback ließ nicht lange auf sich warten. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich aus dem Not-Projekt eine Berufung, der Lerman bis heute nachgeht.

Was macht eine LSL E-Gitarre aus?

Obwohl LSL Guitars inzwischen weltweit bekannt sind, sind die Grundsätze der Firma genau gleichgeblieben. Nach wie vor sind alle Gitarren absolute Handarbeit und 100% Made in America. Sogar die Hälse der E-Gitarren werden von Hand geformt, sodass jeder Hals individuell perfekt angepasst ist.

Die verwendeten Hölzer werden ebenfalls alle von Hand ausgewählt. Nur das beste Material endet schließlich als LSL E-Gitarre. Natürlich sind auch die Pickups handgewickelt und werden nur mit bester CTS Elektronik verkabelt. Anders wäre der geniale Ton auch kaum zu erreichen, der ganz locker jeder Vintage Fender und Gibson Konkurrenz machen kann!

Welche LSL Gitarren-Modelle gibt es?

Die meisten Modelle von LSL orientieren sich an den Fender und Gibson Klassikern. Allerdings kriegst Du hier eine puristische, absolut klassische E-Gitarre ohne modernen elektronische-Tuner Schnickschnack. Ganz im Spirit seines ersten Telecaster-Projekts, sind fast alle Instrumente auf Vintage ausgerichtet.

Da LSL ein 100%iger Custom Shop ist, gibt es bei jedem Modell unzählige Auswahlmöglichkeiten. Das Aging, also künstliches Altern von Gitarren, ist absoluter Standard bei allen E-Gitarren, kann aber auf Wunsch auch weggelassen werden.

Was die Halsform angeht, hast Du absolut freie Wahl. Da dieser von Hand gemacht wird, richten die amerikanischen Gitarrenbauer sich frei nach Deinen Wünschen. Du kannst ihnen zum Beispiel Deine genauen Wunschmaße mitteilen. Aber keine Sorge, auch „Soft V“ oder „Medium C“ reicht schon als Spezifikation. Natürlich werden die Hälse auch alle wunderschön gealtert, um Dir perfektes Spielgefühl bieten zu können.

Auch was das Holz und die Finishes angeht, bist Du quasi nicht eingeschränkt. Natürlich gibt es für Telecaster, Stratocaster und Les Paul Modelle klassische Vorgaben – in dem Custom Shop läuft jedoch alles frei nach dem Motto „nichts ist unmöglich“. Lediglich die Pickup-Auswahl ist nicht besonders vielfältig. Von Hause aus bieten LSL nur eigene Pickups an. Seymour Duncan, DiMarzio oder Ähnliches ist hier Fehlanzeige. Andererseits klingen Lance Lermans Gitarren so geil, dass Du da eh nichts Anderes reinpacken wirst.

Die wichtigsten LSL Gitarren auf einen Blick

Das erste Modell, das Lance S. Lerman gebaut hat, war eine 1952er Fender Telecaster Replica. Das Telecaster Modell kannst Du inzwischen in zwei Ausführungen von LSL kaufen.

LSL T-Bone Gitarre

LSL T-Bone Gitarre
LSL T-Bone – by LKG Guitars

Die LSL T-Bone hat die Form der klassische Vintage Telecaster. Zwei Vintage-Voiced Singlecoil Tonabnehmer, Ashtray Bridge und klassische Schaltung bilden das Herzstück der Gitarre. Dazu noch Nitrolack-Finish und klassischer 7,25“ oder 9“ Radius und die Vintage Tele ist perfekt! Die LSL Bad Bone ist nahezu identisch, kommt jedoch mit zwei Vintage Humbucker Pickups. Optional kannst Du hier auch einen P90 Tonabnehmer in die Halsposition einsetzen.

LSL Saticoy Gitarre

Die Saticoy Modelle sind Lance Lermans Hommage an die legendäre Fender Stratocaster. Auch hier steht wieder absoluter Vintage Strat Vibe im Vordergrund. Die High-End Stratocaster Replica kannst Du in SSS oder HSS Tonabnehmer Konfiguration kaufen. Natürlich ist hier ebenfalls jeder Aspekt des Instruments Custom Made und richtet sich nach Deinen Wünschen.

LSL Carl Verheyen Signature CVS

Angelehnt an die LSL Saticoy gibt es noch die CVS-Strat. Das hat nichts mit Fenders CBS-Ära Stratocaster zu tun, sondern steht für Carl Verheyen Special. Diese LSL Signature Gitarre des Supertramp-Gitarristen ist ein bisschen ruhiger als die ursprünglichen Saticoy Modelle. Die CVS Studio ist mit Hum Cancelling Singlecoil Tonabnehmern ausgestattet – hier ausnahmsweise mit Hilfe von Seymour Duncan.

LSL Topanga Gitarre

Das dritte klassische Modell im LSL Line-Up ist die Topanga. Hier orientieren sich die Amerikaner ganz klar an dem vielleicht legendärsten Rockbrett der 50er und 60er Jahre. Die Les Paul Junior Kopie bietet ebenfalls alles, was man von einer richtigen Vintage Gibson erwarten würde. Zwei P90 Tonabnehmer und komplett Mahagoni oder Esche mit Ahorn-Hals versprechen absoluten Gibson-Rocksound. Um die Gitarre so leicht wie möglich zu halten, verwenden LSL hier eine Graphtech Wraparound Bridge.

Du kannst auch noch weitere E-Gitarren und sogar Bässe von LSL kaufen. Alle Modelle findest Du unter https://www.lslinstruments.com/collections/guitars-list.

Wo kann ich eine LSL Gitarre in Deutschland kaufen?

Wenn Du eine LSL Gitarre kaufen möchtest, bist Du auf LOUDER.com genau richtig. Der offizielle deutsche LSL-Vertrieb LKG-Guitars ist auch hier auf LOUDER.com als Händler aktiv. Ludwig Klingelhöfer von LKG ist für seinen herausragenden Service und eine hohe Kundenzufriedenheit bekannt. Da LKG-Guitars auch als Händler aktiv sind, bieten sie in ihrem LOUDER.com-Shop eine attraktive Auswahl geiler Gitarren an.

Falls Dein Interesse geweckt ist, kannst Du ja einfach mal in den Angeboten von LKG stöbern. Hier findest Du immer absolut geile Gitarren von LSL, die Ludwig nach seinen Vorstellungen direkt bei Lance Lerman bestellt.

Natürlich kannst Du über LKG Guitars auch eine Custom LSL E-Gitarre nach Deinen eigenen Vorstellungen kaufen. Wenn Du nicht genau weißt, welche Halsform die richtige ist oder welches Holz der Korpus haben soll, ist das auch kein Problem. LKG Guitars haben jahrelange Erfahrung mit Custom Instrumenten und können Dir auf jeden Fall weiterhelfen.

Trotz der absoluten Hammerqualität und dem traumhaften Sounds und Feelings, sind die LSL Custom Gitarren sehr günstig. Wenn Du eine LSL Gitarre kaufen möchtest, zahlst Du auf jeden Fall weniger, als für eine vergleichbare Fender oder Gibson Gitarre. Die günstigsten LSL Custom Gitarren kannst Du schon für ca. 2666,00€ neu kaufen.

Sind LSL Gitarren eine Konkurrenz für Gibson und Fender?

Bei LSL kannst Du sicher sein, dass Du für Dein Geld sehr hochwertige Gitarren bekommst. Jedes Instrument wird individuell mit viel Liebe gebaut. Diese Liebe wird übrigens auch an der „Seriennummer“ deutlich. Jede LSL Gitarre erhält einen eigenen, meist weiblichen Namen. So hat auch jede E-Gitarre ihren eigenen Charakter und ist nicht nur ein anonymes Massenprodukt mit vorgefertigter Nummer.

Ich denke jedoch nicht, dass LSL eine Konkurrenz für Gibson und Fender darstellt. Die Produktionszahlen sind, wie für Custom-Hersteller üblich, zu klein und persönlich, um wirklich mit den großen Massenlieferanten konkurrieren zu können. Und Massenproduktion passt einfach nicht zur Philosophie von Lance Lerman. Mithalten können die E-Gitarren natürlich trotzdem, keine Frage.

Fazit LSL Guitars

Siehst Du das genauso? Findest Du, Replica Gibson und Fender Gitarren haben eine Existenzberechtigung? Oder denkst Du eher, dass man das den Traditionsfirmen überlassen sollte? Schreib es uns in die Kommentare!