LOUDER.com beim Guitarpoint – Verlosung der Gibson ES-355

Unser Team von LOUDER.com war letztes Wochenende nahezu vollzählig beim Guitarpoint in Maintal anwesend. Dort war die Vintage Guitar Show und neben einer Menge cooler Instrumente und Bekanntheiten, die es dort zu sehen gab, haben wir dort auch den Hauptgewinn unseres Gewinnspiels übergeben. Damit Du einen kleinen Eindruck von der Szenerie und auch dem Event bekommst, haben wir dieses Mal daher einen etwas anderen Artikel verfasst…

Vintagegitarren im Guitarpoint
Überall Gitarren, bei der Vintage Guitar Show im Guitarpoint Maintal. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
guitarpoints Vintageguitars
Noch mehr Gitarren... Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Guitarpoints Vintageguitars Picture 2
Noch mehr Gitarren. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Vintage Guitars at Guitarpoint the 3rd
Uuunnndd: Noch mehr Gitarren. Sowie ein halber Bisonkopf, der wie Goliath auf unseren David hinabschaut. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Louder.com at Guitarpoint
Rock'n'Roll . Copyright @ LOUDER.com.

LOUDER.com und gute Freunde im Guitarpoint Maintal

Manche Wochenenden sind einfach anders als andere, besonders irgendwie. So kommst Du an diesen besonderen Wochenenden bspw. nach der Frankfurter Musikmesse und nach einer langen Nacht in einem Laden an, den fast schon etwas Legendenhaftes umschwebt. Du betrittst ihn über die Fußmatte mit dem Gretschlogo, die Dir auffällt, weil es einfach in Strömen am regnen ist und Du Dir die Schuhe abputzen willst. Dabei wandert Dein Blick auf eine zweite Matte, auf welcher ein Stern abgebildet ist – wie auf dem Hollywood-Boulevard.  In der Mitte des Sterns steht: Guitarpoint.

Endlich am Ziel, denkst Du und als Du Deinen Kopf hebst, wirst Du auch schon von guten alten Freunden umarmt. Dann reicht man Dir ein Bier und eine Bratwurst. Denn Du bist zu spät, wurdest erwartet – und da Du sonst pünktlich bist, war für Deine Freunde klar: Du musst hungrig sein. Und durstig.

Gitarren und Geschichten

Während des ersten Biers schaust Du Dich dann vorsichtig um, in diesem Laden. Dabei reden Besucher über Gitarren und Musik, während sie gemütlich auf einem riesigen Sofa sitzen, welches neben einer überaus präsenten Harley Davidson steht. Andere stehen an Stehtischen, bewundern die präsentierten Instrumente und unterhalten sich angeregt. Dabei machst Du endlich freundschaftliche Bande mit Bekannten, die Du bisher nur via Email und Telefon kanntest.

Und während dein Blick weiterwandert, erfasst dich Erstaunen. Denn die holzvertäfelten Wände offenbaren Gitarrenschätze allererster Güte. Gitarrenlegenden wie eine 59er Les Paul in tadellosem Zustand, gespielt von Bonamassa persönlich, mit Setlist, Widmung und einem fast brüderlichen Gruß. Oder einer 61er SG Les Paul Custom. Von Carlos Santana gespielt und von seinem persönlichen Assistenten authentifiziert. Selbst eine Lucille von B.B. King ist vorhanden, handsigniert mit einer derart großen Unterschrift, wie es sich nur King traut.

Daneben Fender Gitarren in verschiedenster Couleur aus mehr als sechs Jahrzehnten. Fender Mustang, Fender Jaguar, Stratocaster Gitarren, Telecaster Gitarren, alle in astreinem und vor allem: spielbaren Zustand. Es gibt alte Amps und dazu rote Sondereditionen. Alle mit ihren kleinen und auch mal größeren Gebrauchsspuren. So wie die Griffbretter der Gitarren, deren Jahrzehnte alte Abnutzungen genau beschreiben, auf welchen Bünden die früheren Besitzer am liebsten gespielt haben. Kleine Geschichten in Holz.

Rock’n’Roll und Magie – In jedweder Hinsicht

Neben dem großen Saal gibt es einen weiteren Raum, abgetrennt durch große Glasscheiben, wodurch er wie ein ehemaliges Tonstudio wirkt. In ihm ist ein riesiges Herrensofa aus Nussholz – umgeben von noch mehr Instrumenten…

Des Guitarpoints Harley Davidson
Die Harley Davidson des Guitarpoints. "Kleines" Accessoire unter anderen "kleinen" Accessoires. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Guitarpoints Bonamassa Les Paul 59
Ganz links ist die Paula von Bonamassa. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Guitarpoints Fender Guitars
Fender Vintagegitarren der vergangenen Jahrzehnte. Dahinter der Nebenraum. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Julius Haring Photo of David from Louder.com at Guitarpoint
Unser Redakteur David auf dem Herrensofa. Was fehlt? Zepter, Zylinder, oder Flying V? Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.

Unter den  Gitarren dort finden sich beispielsweise einige 80er Jahre Explorer-Modelle von Gibson. Und mal ehrlich: Wer wollte so eine nicht früher haben, als Jaymz und Metallica mit dem schwarzen Album unterwegs waren?

Daneben findest Du aber auch einige erstklassige Deans aus der guten alten Zeit, sowie Akustikgitarren in jedweder Form. Und auf dem antiken Sofa kannst Du sie alle anspielen – vor Dir ein Tisch, auf dem Du Dein Getränk abstellst.

Während Du dort sitzt und ankommst, Deinen Durst löschst, Dich unterhältst, ertönt aus einem abgetrennten, dezent schallisolierten Separee ein Gitarrensolo und Du weißt: Da drinnen kannst Du laut machen. Geil. Dann lehnst Du Dich zurück und genießt für einen Moment die Magie. Ein kurzer Moment der Faszination, bevor die Arbeit los geht:

Denn es ist Vintage Guitar Show im Guitarpoint Maintal. Und LOUDER.com ist nicht ausschließlich zum Spaß hier. Wenngleich unsere Arbeit an jedem Tag Spaß macht. Heute jedoch ist sie noch ein kleines bisschen schöner, hier an diesem fantastischen Ort. Denn heute übergeben wir den Hauptgewinn unseres Gewinnspiels: Eine Gibson ES355 von 1978, zertifiziert vom Team des Guitarpoint persönlich.

Guitarpoints Explorer Guitars
Der markante Shape der Explorer. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.
Gibson ES355 TD Stereo mit Lyre Vibrola Tremolo - Vintage Gitarre von 1978
Gibson ES355 TD Stereo mit Lyre Vibrola Tremolo - Vintage Gitarre von 1978

Die Guitarpoint Vintage Guitar Show

Eine bessere Szenerie hätten wir uns nicht vorstellen können. Umgeben von diesen Instrumenten aus gefühlt unzähligen Dekaden fühlt man sich wohl, irgendwie zu Hause. Bei der Vintage Guitar Show werden zudem einige Schmuckstücke nochmal in besonderes Licht gerückt. Zum Beispiel in den Guitar Clinics. Hier ist beispielsweise Bernie Marsden angekündigt, seines Zeichens ein Burstlover, den man später bei seinem Spiel auf einer 59er Les Paul bewundern kann. Gleichzeitig gibt es alte Musik-Memorabilia zu bestaunen, darunter Amps, Mikros und dergleichen. Daher wirkt der ganze Laden wie ein verwunschenes Museum aus den Tagen des guten alten Rock’n‘Rolls. Nicht zuletzt auch wegen des heimischen und gemütlichen Ambientes.  Gleichzeitig ist es aber auch ein Spielplatz, denn in diesem Museum ist Anfassen erlaubt.

Guitarpoints Vintage Guitar Show
Die LOUDER-Boys, links Jules, rechts Ritsch, haben sichtlich Spaß auf der Vintage Guitar Show. Copyright @ LOUDER.com.
Guitarpoint with Bernie Marsden
Besucher der Vintage Guitar Show, während Bernie Marsden sein Set aufbaut. Copyright @ Julius Haring for LOUDER.com.

LOUDER.com, ein Sack voll Äpfel und noch mehr coole Typen

Während man sich also angeregt unterhält, mal hier mal da eine 69er Tele auf dem Arm hat und auf dem Sofa die Explorer in die Hände nimmt, klopft einem plötzlich jemand auf die Schulter. „Moin. Ich bin der Gewinner. Mein Name ist Hape“, sagt dieser Typ ganz souverän und gerade heraus. Dieser Typ, der mit Jeanskutte und einem Sack Äpfel in der Hand da vor mir steht.

„Joar, Moin Hape.“ Wir hatten uns bisher nicht kennengelernt, daher gut, dass ich einen der neuen LOUDER-Hoodies trage. Später bin ich mir dann aber sicher: An dem Abend hätten wir uns auch ohne den Grund eines Hauptgewinns kennengelernt. Aber ob unser Team dann den Zehn Kilo Sack frischer Äpfel aus dem Rheinland bekommen hätte, ist schwer zu sagen. Zumal man so beim ersten gemeinsamen Bier auch direkt genügend Vitamine hatte. Welch ein sympathischer Typ!

Louder.com am Guitarpoint
Hape brachte zur Gewinnübergabe erstmal einen Sack Äpfel aus dem Rheinland mit. Copyright @ LOUDER.com.

Nach dem ersten Kennenlernen wurde Hape erstmal dem Team vorgestellt. Währenddessen stellten wir Kameras auf, denn wir wollten die Übergabe auf Band festhalten. Dabei füllte sich der Laden immer mehr, denn Bernie Marsden war bereits da. Zudem ist der Guitarpoint auch ohnehin ein Besuchermagnet. Schließlich sind die Instrumente hier nicht nur allesamt Klassiker, sondern auch durch die Bank in absolut großartiger Verfassung.

Das Geniale an den Gitarren des Guitarpoints

Sämtliche Instrumente beim Guitarpoint werden von Detlef Alder und seinem Team durchgecheckt, repariert und in Schale geworfen. Dabei wird der gesamte Prozess auf Fotos dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten. Dies dient zum einen als Beweis für die Echtheit der Teile, zum anderen ist es aber auch ein Feature, das abermals die Klasse des Ladens ausmacht. Denn wenn man beim Guitarpoint kauft, kauft man ein von Profis authentifiziertes Instrument.

Und zu diesen Profis zählt seit kurzem auch noch Simon Gauf. Dieser war früher Produktmanager für Gibson bei Musik und Technik und kümmerte sich im Anschluss daran auch bei Session um die Auswahl und den Einkauf der USA Gibson Gitarren. Wir brachten bereits ein kleines Feature über ihn und seine Arbeit. Mittlerweile arbeitet er als rechte Hand von Detlef an der Speerspitze des Teams und kümmert sich dabei um die Belange des Ladens – und vieles mehr.

Bernie Marsden and Detlef Alder of the Guitarpoint
Detlef Alder (links) mit Bernie Marsden. Copyright @ Guitarpoint.
Guitarpoint Germany
Simon Gauf, wie er später Bernie Marsden vorstellt. Copyright @ Guitarpoint.

Die große Verlosung auf LOUDER.com – Wer gewann die Gibson ES355 von 1978

Kurz bevor Bernie Marsden in die Saiten griff, war es endlich soweit. Wir kamen zur Übergabe der Vintage Gibson. Wir versammelten uns mit Hape und Simon in dem Raum mit dem gigantischen Nussbaumsofa, um die Gitarre zu übergeben. Alles was in den darauffolgenden Minuten passierte, kannst Du in diesem Video sehen:

Gute Freunde unter Musikern – Willkommen beim GuitarPoint

Coole Type, oder? Im Anschluss – und beim nächsten Bier – sprach ich mit Hape nochmals über die Gitarre und darüber, was für Musik er macht. Schließlich trug er ein Wolfbrigade Shirt, während seine Kutte von einem Warlord-Europe Backpatch im Siebdruck geziert wurde. Also nicht unbedingt die Anzugkombi, die man von einem ES355 Spieler erwartet. Aber bei genauerem Hinhören merkt man, dass es genau den Richtigen getroffen hat.  In seinen Punkrock-Combos ‚Shredders‘ und ‚Ausbruch‘ spielt er zudem häufig auf einer Customgitarre von Sign-Guitars – im SG Shaping. Daher konnte man ihm keine größere Freude machen, als mit einer alten Gibson Gitarre aus dem Guitarpoint. In einer späteren E-Mail schrieb er dann noch, dass der Klang der Gitarre über seinen Amp der absolute Kracher sei! Und so kann man dann auch einen eingeschweißten Hard Rock Punk von einer Hollowbody überzeugen! Yeah!

Diezel at Guitarpoint.
Unser Gewinner Hans-Peter "Hape" Diezel. Prost. Und nochmal herzlichen Glückwunsch! Copyright @ LOUDER.com.

Und während man sich dann so weiter unterhielt, über Musik, über Bands, über Gitarren – und über Äpfel! – bekam man plötzlich im Verlauf des Abends das Gefühl, einen weiteren guten Kumpel gewonnen zu haben. Das gibt es nun wirklich nicht überall, aber an diesem schönen Ort scheint das Gang und Gebe zu sein! Daher: Schaut ruhig auch mal herein, in diesen Gitarrentempel der Freu(n)de. Wir jedenfalls freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr, mit der hoffentlich nächsten Vintage Guitar Show im Guitarpoint Maintal – mit LOUDER.com.

PS: Das da rechts bin ich, nach einem langen Tag im Guitarpoint. No sleep `til Maintal! Bis zum nächsten Mal!

Rock’n’Roll!!

Stephan Lüdicke of Louder.com
Müde, aber glücklich. Ich im Guitarpoint zu später Stunde. Copyright @ LOUDER.com.

Eine letzte Note:

Wenn auch Du mal so eine ordentlich geprüfte Vintage-Gitarre haben möchtest: Der Guitarpoint freut sich auch auf Deinen Besuch! Auf der Website des GuitarPoint findest Du dazu alles, was Du wissen musst. Zusätzlich haben wir eine Riesenauswahl der Guitarpoint-Instrumente bei uns im Shop auf LOUDER.com, wo Du auch direkt Dein Trauminstrument kaufen kannst. Also: Viel Spaß beim Stöbern.

An der Stelle auch vielen Dank an David und Julius für die Kameraführung und DaSpa-Media für den wie immer grandiosen Schnitt des Videos.