Fender Seriennummern – Alter und Herkunft bestimmen

Seriennummern bei Fender Gitarren und Bässen

Hat man die Gelegenheit, eine gebrauchte Fender zu kaufen, möchte man natürlich anhand der Seriennummer das Alter bestimmen. Und dies möglichst genau. Zur Datierung einer Fender sind neben den Seriennummern immer auch ein paar weitere Faktoren zu beachten, um das Alter zu bestimmen.

Fender ist neben Gibson einer der ikonischsten Hersteller von E-Gitarren Made in USA. Bereits seit den 1950er Jahren werden die legendären Modelle Stratocaster und Telecaster gebaut. Originale aus dieser Zeit haben heute einen beträchtlichen Sammlerwert.

Das Baujahr einer Fender Gitarre lässt sich schonmal über die Seriennummer bestimmen. Allerdings immer mit gewisser Vorsicht, da es nicht selten vorkommt, dass ein alter Hals auf einen neueren Body montiert wurde. Damit gäbe die Seriennummer also nur Aufschluss über das Baujahr des Halses.

Wir geben Dir in diesem Artikel ein paar Tipps zur relativ exakten Altersbestimmung einer Fender Gitarre oder auch der legendären Fender Jazz Bass oder Precision Bass Modelle. Sowohl über die Fender Seriennummern als auch weitere charakteristische Merkmale und Datierungs-Tricks.

Fender Stratocaster 1956 Headstock Seriennummer
Fender Seriennummer auf der Kopfplatte. Quelle: Patrick Keenan at The Twelfth Fret

Wo finde ich die Fender Seriennummern der frühen Baujahre?

Die ersten Fender Modelle hatten die Seriennummer auf den Halsfuß gestempelt. In manchen Fällen waren sie auch nur per Bleistift notiert. Eine ganz wichtige Info: Wenn Du eine Seriennummer findest, die mit Filzstift geschrieben ist, aber auf ein Baujahr vor 1962 deuten soll, wird es sich um eine  plumpe Fälschung handeln. Denn Filzstifte wurden erst 1962 vom Japaner Yukio Horie erfunden und fanden erst spät danach Verbreitung.

Um die Seriennummer am Halsfuß Deiner Fender Gitarre zu sehen, musst Du erst die Saiten lösen und dann die vier bzw. drei Schrauben der Halsbefestigung lösen. Wenn Du Dir das nicht zutraust, geh lieber in ein Musikgeschäft und lass das dort erledigen.

Fender Seriennummern Baujahr 1950-1960

Die Seriennummern sind sowohl auf der Kopfplatte als auch auf der Neckplate, also der Halsbefestigungsplatte auf der Rückseite zu finden.

Fender Stratocaster 1956 Seriennummer Backplate
Fender Seriennummer auf der Neckplate. Quelle: Patrick Keenan at The Twelfth Fret

0 – 6.000
6.000 – 10.000
10.000
10.000 – 20.000
20.000 – 30.000
30.000 – 40.000
40.000 – 50.000
50.000 – 70.000
60.000 – 90.000
80.000 – 90.000
90.000 – L10.000
L10.000 – L20.000
L20.000 – L50.000

1950 – 1954
1954 – 1956
1955 – 1956
1957
1958
1959
1960
1961
1962
1963
1963
1963
1964

Fender Seriennummern der Baujahre 1965 – 1976

Am 5. Januar 1965 kaufte CBS die Firma Fender. Alle Modelle, die bis dahin hergestellt wurden, sind daher auch unter „Pre CBS“ bekannt. Auch wenn die Zeit ab 1965 für schlechte Qualitätskontrollen steht, wurden hier viele interessante Modellverbesserungen und Neuerungen etabliert.

In den späten 1960er Jahren bis in die 1970er wurde hier auch der große Fender Headstock gebaut, der mehr Platz für ein großes Logo ließ. Eine nicht ganz so beliebte Änderung waren die 3-Punkt Halsbefestigungen und der oben herausstehende Halsstab, der optisch an ein Zäpfchen erinnert. Immerhin eins aus poliertem Chrom.

L50.000 – L90.000
100.000
100.000 – 200.000
200.000
200.000 – 300.000
300.000
300.000 – 500.000
400.000 – 500.000
500.000 – 700.000

1965
1965
1966 – 1967
1968
1969 – 1970
1971 – 1972
1973
1974 – 1975
1976

Fender Seriennummern der Baujahre 1976 – 1981

Diese Seriennummern waren nun mit zwei Indikations-Stellen und 5 folgenden (fortlaufenden) Ziffern aufgebaut.

76XXXXX
S6XXXXX
S7XXXXX
S8XXXXX
S9XXXXX
E0XXXXX
E1XXXXX
S9XXXXX

1976
1976 bis 1977
1977
1977 bis 1978
1978 bis 1979
1979 bis 1980
1980 bis 1981
1981

Fender Seriennummern der Baujahre 1982 – 1984

Zu Beginn der 1980er Jahre wurde ein V zur Kennzeichnung der sg. US Vintage Series Gitarren eingeführt. Der Aufbau „Zwei Zeichen plus 5 Ziffern“ wird beibehalten.

EIXXXXX
E2XXXXX
E3XXXXX
V + 4, 5 oder 6 Ziffern
E4XXXXX

1982
1983 & US Vintage Serie
1984 & US Vintage Serie. Baujahr steht in diesem Falle auf dem Hals
1982 US Vintage Serie, allerdings ohne 1952er Telecaster Reissue
US Vintage Serie, das genaue Baujahr steht in diesem Falle auf dem Hals

Fender Seriennummern der Baujahre 1985 – 1989

E3XXXXX
V + 4, 5 oder 6 Ziffern
E4XXXXX
V + 4, 5 oder 6 Ziffern
EEXXXXX
E4XXXXX
V + 4, 5 oder 6 Ziffern
EEXXXXX
E4XXXXX
E8XXXXX
V + 4, 5 oder 6 Ziffern
E8XXXXX
E9XXXXX
V + 5 oder 6 Ziffern

1985
1985 Fender US Vintage Serie ausgenommen 1952er Telecaster Reissue
1986 US Vintage Serie. Das genaue Baujahr steht auf dem Hals
1985 US Vintage Series ausgenommen 52er Tele Reissue. Baujahr auf dem Hals
1987 nur Export-Modelle. Das Baujahr steht auch hier auf dem Hals
1987
1987 US Vintage Serie, auch hier die 1952er Tele Reissue ausgenommen und das Datum auf dem Hals.
1988 Exportmodelle, genaues Datum auf dem Hals
1988
1988
1988 US Vintage Serie. Auch hier ohne 1952er Tele und Datum auf dem Hals.
1989
1989
US Vintage Serie von 1989, siehe 1988

Fender Seriennummern der Baujahre 1990 – 1999

Mit Einführung des sg. N-Prefix bei den Seriennummern erkennt man auf den ersten Blick, dass die Gitarre bzw. der Bass in den 1990er Jahren gebaut wurde. Das „N“ steht in diesem Fall für „Nineties“, also die Neunziger.

E9 + 5 Ziffern
N9 + 5 Ziffern
N0 + 5 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N0 + 5 Ziffern
N1 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N1 + 5 or 6 Ziffern
N2 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N2 + 5 or 6 Ziffern
N3 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N3 + 5 or 6 Ziffern
N4 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N4 + 5 or 6 Ziffern
N5 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N5 + 5 or 6 Ziffern
N6 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N6 + 6 or 6 Ziffern
N7 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N7 + 5 or 6 Ziffern
N8 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
N8 + 5 or 6 Ziffern
N9 + 5 or 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern

1990
US Vintage Serie
Das Datum steht auf dem Hals check neck date for specific year)
1990 US Vintage Serie ohne ’52 Telecaster
1991
1991
1991 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1992
1992
1992 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1993
1993
1993 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1994
1994
1994 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1995
1995
1995 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1996
1996
1996 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1997
1997
1997 US Vintage Serie ohne 1952er Telecaster
1998
1998
1998 US Vintage Series (American) ohne ’52 Telecaster
1999
1999
1999 US Vintage Series (American Vintage) ausgenommen 1952 Tele

Fender Seriennummern Baujahr 2000 bis 2009

Als neues Prefix löst das Z das N ab. Im Deutschsprachigen Raum relativ einfach zu merken, wenn man sich das als Abkürzung für „Zweitausender-Jahre“ merkt. Fender bringt mit diesen Seriennummern ein System in die Nummern, das sich im Gegensatz zu vorherigen Seriennummern-Systemen einfach zuordnen lässt. So steht z.B. Z3 für 2003 und Z7 für 2007. Also immer das Prefix und die Jahreszahl.

N9 + 5 oder 6 Ziffern
Z0 + 5 oder 6 Ziffern
DZ0 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
Z0 + 5 oder 6 Ziffern
Z1 + 5 oder 6 Ziffern
DZ1 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
Z1 + 5 oder 6 Ziffern
Z2 + 5 oder 6 Ziffern
DZ2 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
Z2 + 5 oder 6 Ziffern
Z3 + 5 oder 6 Ziffern
DZ3 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
Z3 + 5 oder 6 Ziffern
Z4 + 5 oder 6 Ziffern
DZ4 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN4 + 4 Ziffern
Z4 + 5 oder 6 Ziffern
Z5 + 5 oder 6 Ziffern
DZ5 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN5 + 4 Ziffern
Z5 + 5 oder 6 Ziffern
Z6 + 5 oder 6 Ziffern
DZ6 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN6 + 4 Ziffern
Z6 + 5 oder 6 Ziffern
Z7 + 5 oder 6 Ziffern
DZ7 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN7 + 4 Ziffern
Z7 + 5 oder 6 Ziffern
Z8 + 5 oder 6 Ziffern
DZ8 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN8 + 4 Ziffern
Z8 + 5 oder 6 Ziffern
Z9 + 5 oder 6 Ziffern
DZ9 + 5 oder 6 Ziffern
V + 5 oder 6 Ziffern
XN9 + 4 Ziffern

2000
2000
2000 American Deluxe
2000 American Vintage Series ohne ’52 Telecaster)
2001
2001
2001 American Deluxe
2001 American Vintage Series ohne 1952 Telecaster
2002
2002
2002 American Deluxe
2002 American Vintage Serie ausgenommen ’52 Tele
2003
2003
2003 American Deluxe
2003 American Vintage Series ohne ’52 Telecaster
2004
2004
2004 American Deluxe
2004 American Vintage Series ausgenommen ’52 Telecaster
2005
2005
2005
2005 American Deluxe
2005 American Vintage Series ausgenommen ’52 Telecaster
2005 bis 2006
2006
2006
2006 American Deluxe
2006 American Vintage Series ausgenommen 1952er Telecaster, bei der eine 5-stellige Nummer in die Bridge gestempelt ist
2006
2007
2007
2007 American Deluxe
2007 American Vintage Series, 5-stellige Nummer in Bridge Plate gestanzt
2007
2008
2008
2008 American Deluxe
2008 American Vintage Series, 5-stellige Nummer in Bridge Plate gestanzt
2008
2009
2009
2009 American Deluxe
2009 American Vintage Series, 5-stellige Nummer in Bridge Plate gestanzt
2009

Fender Seriennummern 2010 bis 2013

Fender vereinfacht die Bestimmung seiner Modelle über ein neues Prefix in der Seriennummer. Endlich wird mit dem Prefix US klar ersichtlich, ob es sich um ein USA-Modell handelt. Zur Baujahrbestimmung werden nun zweistellige Zahlen nach dem US Prefix verwendet. Eine Fender USA Gitarre mit der Seriennummer US12 stammt demnach aus dem Jahr 2012, eine mit der Seriennummer US14 aus dem Jahr 2014 etc.

US10 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US11 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US12 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US13 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US14 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US15 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US16 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern
US17 + 6 Ziffern
V + 5 or 6 Ziffern

2010
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2011
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2012
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2013
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2014
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2015
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2016
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)
2017
American Vintage Series, ohne 52er Tele (5-stellige Nummer in die Bridge Plate)

Sonderfälle bei den Fender Seriennummern

Fender hat immer mal wieder Seriennummern verwendet, die aus der Reihe tanzen. Solltest Du Deine Seriennummer nicht in den bisher genannten gefunden haben, so wird sie vielleicht in den folgenden Sonder-Seriennummern gelistet sein.

AMXN + 6 Ziffern
DN + 6 Ziffern
NC(XXXXXX)
FN(XXXXXX)
I(XXXXXXX)
LE(XXXXXX)
CN(XXXXXX)
VN(XXXXXX)
CA(XXXXX)
CB(XXXXX)
CC(XXXXX)
CE(XXXXX)
CD(XXXXX)
CO(XXXXX)
GO(XXXXX)
D(XXXXXX)
SE(XXXXXX)
SN(XXXXXX)
SZ(XXXXXX)
SE8(XXXXX)
SE9(XXXXX)
SN0(XXXXX)
SN1(XXXXX)
SN2(XXXXX)
SZ0(XXXXX)
SZ1(XXXXX)
SZ2(XXXXX)
3 Ziffern OF 500
G(XXXXXX)
4 Ziffern auf die Bridge Platte gestanzt
5 Ziffern auf die Bridge Platte gestanzt
T(XXXXXX)
C(XXXXXX)
XN(XXXXX)

California Series electric guitars and basses; 1997 and 1998
American Deluxe series instruments; 1998 and 1999
Squier® Strat Bullets (genaue Datierung nicht möglich)
Made in USA für den Export-Markt. Standard Stratocaster Specs, Datierung unmöglich
Limitierte „I“-Series von 1989 und 1990. Made in USA auf Halsfuß.
1994 Blonde Jazzmaster and Jaguar Gitarren mit Gold Hardware. Verkauf als 3er Set mit Blonde Deluxe Reverb Verstärker
Korea Fender/Squier Gitarren, Datierung nicht möglich
Gold Stratocaster aus 1981, 1982 und 1983
Precision Bass Special von 1981
Gold Jazz Bass von 1982
Walnut Stratocaster von 1981, 1982 und 1983
Fender Precision Bass Special von 1981
Black and Gold Telecaster from 1981-1982
Precision Bass Special von 1981
Black and Gold Tele von 1981-82
Precision Bass Special (Walnut) von 1982
Precision Bass Special (Walnut) von 1982
Gold Strat von 1982-83
Jazz Bass von 1982
Signature Series Instruments
-’88
-’89
-’90
-’91,
-’92, fortlaufend nach og. System
-’00
-’01
-’02, fortlaufend nach og. System
35th Anniversary Strat von 1989-1990
“STRAT” von ungefähr 1980 mit Gold Hardware, 2 position rotary Schalter
U.S. ’52 Vintage Telecaster 1982-1988 (Genaues Datum auf dem Hals)
U.S. ’52 Vintage Telecaster 1988-heute (Genaues Datum auf dem Hals)
Tribute series instruments
Collectors Series
FSRs and ’52 Teles

Fender Japan Seriennummern

Die Modelle der Fender Japan Series kommen größtenteils aus dem Fujigen Werk, das sich durch seine Eigenmarke FGN Guitars sowie die Herstellung vieler Modelle für große Marken wie Epiphone Elitist und Ibanez einen Namen gemacht hat. Die Qualität dieser Modelle ist hervorragend. In Sachen Verarbeitung und vor allem bei der Lackierung sind diese Modelle so manchem US-Modell tatsächlich überlegen.

JV + 5 Ziffern
SQ + 5 Ziffern
A + 6 Ziffern
B + 6 Ziffern
C + 6 Ziffern
F + 6 Ziffern
G + 6 Ziffern
H + 6 Ziffern
I + 6 Ziffern
J + 6 Ziffern
K + 6 Ziffern
L + 6 Ziffern
M + 6 Ziffern
N + 6 Ziffern
O + 6 Ziffern
P + 6 Ziffern
Q + 6 Ziffern
S + 6 Ziffern
T + 6 Ziffern
U + 6 Ziffern
N + 5 Ziffern
V + 6 Ziffern

1982 bis 1984
1983 bis 1984
1985 bis 1986
1985 bis 1986
1985 bis 1986
1986 bis 1987
1987 bis 1988
1988 bis 1989
1989 bis 1990
1989 bis 1990
1990 bis 1991
1991 bis 1992
1992 bis 1993
1993 bis 1994
1993 bis 1994
1993 bis 1994
1993 bis 1994
1994 bis 1995
1994 bis 1995
1995 bis 1996
1995 bis 1996
1996 bis 1997

Crafted in Japan A + 6 Ziffern
Crafted in Japan O + 6 Ziffern
Crafted in Japan P + 6 Ziffern
Crafted in Japan Q + 6 Ziffern
Crafted in Japan R + 6 Ziffern
Crafted in Japan S + 6 Ziffern
Crafted in Japan T + 6 Ziffern

Made in Japan T + 6 Ziffern
Made in Japan U + 6 Ziffern

1997 bis 1998
1997 bis 2000
1999 bis 2002
2002 bis 2004
2004 bis 2005
2006 bis 2008
2007 bis 2009

2007 bis 2010
2010 bis 2011

Fender Mexico Modelle Seriennummern

Die Modelle aus dem Fender Werk in Mexico bieten eine ordentliche Preis-Leistung. Während der Look in größten Teilen gleich ist, sind bei Spielbarkeit und Sound natürlich Unterschiede zu den anderen Modellen zu bemerken. Als Zweitinstrument oder für Fortgeschrittene sowie Einsteiger sind diese Modelle auf jeden Fall eine gute Wahl.

MN0+ 5 oder 6 Ziffern
MN1+ 5 oder 6 Ziffern
MN2+ 5 oder 6 Ziffern
MN3+ 5 oder 6 Ziffern
MN4+ 5 oder 6 Ziffern
MN5+ 5 oder 6 Ziffern
MN6+ 5 oder 6 Ziffern
MN7+ 5 oder 6 Ziffern
MN8+ 5 oder 6 Ziffern
MN9+ 5 oder 6 Ziffern
MZ0+ 5 oder 6 Ziffern
MZ1+ 5 oder 6 Ziffern
MZ2+ 5 oder 6 Ziffern
MZ3+ 5 oder 6 Ziffern
MZ4+ 5 oder 6 Ziffern
MZ5+ 5 oder 6 Ziffern
MZ6+ 5 oder 6 Ziffern
MZ7+ 5 oder 6 Ziffern
MZ8 + 5 oder 6 Ziffern
MZ9 + 5 oder 6 Ziffern
MX10 + 6 Ziffern
MX11 + 6 Ziffern
MX12 + 6 Ziffern
MX13 + 6 Ziffern

1990 bis 1991
1991 bis 1992
1992 bis 1993
1993 bis 1994
1994 bis 1995
1995 bis 1996
1996 bis 1997
1997 bis 1998
1998 bis 1999
1999 bis 2000
2000 bis 2001
2001 bis 2002
2002 bis 2003
2003 bis 2004
2004 bis 2005
2005 bis 2006
2006 bis 2007
2007 bis 2008
2008 bis 2009
2009 bis 2010
2010 bis 2011
2011 bis 2012
2012 bis 2013
2013 bis 2014

Fazit zu den Fender Seriennummern und der Altersbestimmung

Wie bereits zu Eingang erwähnt, können die Seriennummern der Fender Gitarren und Bässe einen ersten Aufschluss über das Alter und Herstellungsland geben. Sind die Seriennummern in den ersten Jahrzehnten noch teilweise undurchsichtig oder auch doppelt belegt, so finden wir ab den 1990ern klare Systeme, die einem Gitarristen schnell Informationen geben.

Da dieser Artikel durch die Auflistung der immensen Seriennummernpools nun eine enorme Länge erreicht hat, werden wir in Kürze einen weiteren Artikel mit Infos zu Datierungs-Hilfen anhand von Poti-Codes, Hardware und Pickups veröffentlichen.

Bis dahin freuen wir uns auf Deine Fragen und Anregungen an unser Team.